Schlagwort-Archive: Gardasee

Sirmione: Die Perle des Gardasees

Sirmione
Ich werde oft gefragt, welchen Ort am Gardasee man sich anschauen sollte, wenn man nur wenige Stunden Zeit auf einer Durchreise hat. Natürlich ist meine erste Antwort immer: Nehmen sie sich einfach mehr Zeit für einen Besuch am Gardasee!

Aber ich schicke auch immer sofort hinterher, dass man sich unbedingt den kleinen, aber faszinierenden Ort Sirmione am Südufer des Sees anschauen sollte. Touristen und Einheimische nennen ihn nicht ohne Grunde „Die Perle des Gardasees„.

Der Ruf vom Flair und der Schönheit von Sirmione haben sich natürlich weit über die Grenzen von Italien ausgebreitet und daher ist man bei dem Besuch von Sirmione niemals allein. An Wochenenden und in der Hochsaison ist die Stadt von Touristen überrannt und man muss schon für die Parkplatzsuche vor der Altstadt ein paar Minuten einplanen.
AltstadtAber lassen sie sich nicht von den vielen Touristen abhalten – der Besuch von Sirmione ist einfach ein MUSS, wenn man am Gardasee weilt. Immerhin gibt es auch noch ein paar abgelegene und ruhige Gassen. Und wenn man den Touristenströmen entfliehen will, dann bleibt immer noch der lange Spaziergang direkt am See.
Das Städtchen Sirmione liegt am Kopf einer schmalen 3.5 Kilometer langen Halbinsel, die wie eine kleine Nadel vom Süden in den Gardasee hinein ragt. Wenn man Zeit hat, dann kann man bereits auf dem Weg zur historischen Altstadt am Ende der Insel parken und dann einen schönen Spaziergang machen. Direkt vor der Altstadt gibt es zwar zahlreiche Parkplätze, aber diese reichen dann zu Hochzeiten trotzdem kaum aus.

FestungWenn man durch das Tor in die Altstadt tritt dann steht man schon in der Skaligerfestung. Diese Wasserburg zählt zu den schönsten und imposantesten Burganlagen Italiens. Die Türme ragen bis zu 47 Meter in die Höhe und verleihen der Anlagen einen wehrhaften Eindruck.
Nach der kurzen Besichtigung der Burg kann man sich die Route durch das Städtchen aussuchen.

Man wird auf jeden Fall über den Piazza Carducci schlendern, die feine ( aber auch teure ) Via Vittorio Emanuele entlang bummeln und am Ende immer wieder über verschiedene Seitengassen direkt zu den Ufern des Gardasees gelangen.

Natürlich gehört auch ein Spaziergang durch den schön gestalteten Stadtpark zu dem Bummel durch Sirmione. Dabei sollte man auch den Grotten des Catull einen Abstecher gönnen. Zu deren Füßen gibt es einen schönen Badestrand. Wenn sie ihre Badesachen mithaben – dann nichts wie hinein in den See. Dies geht allerdings auch an vielen Stellen der Halbinsel.
Bummeln sie einfach durch die Stadt und erklimmen sie auch die kleinen Anhöhen. Dies kann man auch getrost ohne Stadtführer oder Karte machen. Genießen sie das Flair von Sirmione, der Perle am Gardasee.

Panorama