Archiv der Kategorie: Portugal

Reisetipps für Portugal

Reisetipps für Portugal

Die Algarve in Portugal

Der Reichtum Portugals liegt in seiner Vielfalt: Historische Altstädte, quirlige Studentenhochburgen sowie Einflüsse aus Spanien und der arabischen Welt haben einen Schmelztiegel entstehen lassen, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Erfahren Sie, welche Sehenswürdigkeiten und welche Gaumenfreuden Sie bei einer Reise nach Portugal nicht verpassen sollten.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Portugals

Portugal bietet für jeden Reisenden etwas: Badeurlauber finden lange Sandstrände, Städtereisende zieht es in die bunten Universitätshochburgen oder in die altehrwürdigen Stadtzentren, wo die lange Geschichte Portugals Spuren hinterlassen hat.

Die Universitätsstadt Coimbra verbindet Tradition und Moderne: Ihr Wurzeln reichen bis in die Zeit der römischen Eroberer, die einst Portugal besiedelten, während die Stadt heute von zahllosen Studenten bevölkert wird. Fast jeder vierte Einwohner besucht die Universität – und nebenbei natürlich auch die vielen Cafés, Einkaufsstraßen und Bars. Besonders im Mai herrscht hier buntes Treiben, wenn die Studenten ein fröhliches Fest mit einem traditionellen Umzug feiern.

Wen eher die Sakralbauten reizen, sollte Batalha einen Besuch abstatten. Das Dominikanerkloster verbindet gotische und manuelinische Elemente mit Einflüssen der Renaissance. Bei einem Rundgang stechen besonders das Figurenportal, die bunten Glasfenster und der verzierte Kreuzgang ins Auge.

Ein geschichtsträchtiger Ort ist außerdem Guimaraes. Die ganze Stadt ist ein UNESCO-Weltkulturdenkmal. Bei einem Stadtbummel merken Sie schnell, warum: Hier ließ Gräfin Mumadona eine Burg und ein Kloster bauen; im 15. Jahrhundert kam dann ein Grafenpalast hinzu. Schöne Plätze mit gemütlichen Cafés laden zur Rast ein.

Badeurlauber sind in der Algarve bestens aufgehoben. Der Praia da Falésia gilt als einer der schönsten Strände dieser Region. Der weiße Sand hebt sich von den rostroten Felswänden ab, die zu einem kilometerlangen Spaziergang einladen. Ein Weg auf den Felsen führt an Kiefernwäldchen und Blumen vorbei, während auf der anderen Seite ein schöner Panoramablick aufs Meer wartet.

Essen & Trinken

Nach einer ausgiebigen Entdeckungstour sollten Sie sich ein leckeres portugiesisches Menü nicht entgehen lassen. Die vielfältige portugiesische Küche vereint iberische und nordafrikanische Elemente.
Ein Nationalgericht ist beispielsweise der Bacalhau, ein Salzfisch, der je nach Rezept ganz unterschiedlich verfeinert wird. Grünkohl-Kartoffelsuppe, gegrilltes Hähnchen mit scharfem Piri-Piri oder geröstete Kastanien sind ebenso wichtiger Bestandteil der portugiesischen Küche. Zum Essen darf natürlich auch nicht der viel gelobte portugiesische Wein fehlen. Weltbekannte ist z. B. Portwein oder auch Madeira, der nach der portugiesischen Insel benannt ist.

Auf Tuchfühlung mit Portugal

Wer sich in die iberische Halbinsel verliebt hat und Portugal nicht aus den Augen eines Touristen, sondern eines Gastes sehen möchte, sollte sich in einem privaten Bed & Breakfast einmieten oder einen Sprachkurs besuchen.  Schließlich ist die Sprache der Zugang zu einer fremden Kultur, denn nur wer sich mit den Einheimischen verständigen kann, lernt sie besser kennen. Reiseveranstalter wie Pro Linguis bieten Sprachreisen nach Pourtgal  an und helfen bei der Organisation der Reise. Für Studenten bietet sich natürlich auch ein Auslandssemester oder ein Auslandspraktikum an, um mehr Zeit vor Ort zu verbringen und in den portugiesischen Alltag einzutauchen. Für welche Reise Sie sich auch entscheiden: Nehmen Sie sich genug Zeit, die Vielfalt Portugals zu entdecken. Viel Spaß!

Foto: © Anobis – Fotolia.com