Die Elbe: Die große Wasserstrasse Mitteleuropas

Die Elbe am Schoss Pillnitz

Die Elbe gehört zu den größten Flüssen in Mitteleuropa und ist eine der größten Wasserstraßen der Welt. Von den 1165 Kilometern Länge, die der mächtige Fluss durch Mitteleuropa fließt, entfallen fast zwei Drittel auf Deutschland. Ihren langen Weg beginnt die Elbe im tschechischen Riesengebirge und endet schließlich in Hamburg, wo sie in die Nordsee mündet. Unterwegs passiert sie wunderschöne Regionen und bekannte Städte wie Dresden und Magdeburg.

In Tschechien überwindet die Elbe bereits auf recht kurzem Weg einen Höhenunterschied von fast 1000 Metern. Sie fließt dann aus der romantischen Böhmischen Schweiz hinein in die Sächsische Schweiz, die mit ihren einmaligen und bizarren Felsformationen viele Postkarten dieser Urlaubsregion ziert. Dieses Stück des Elbelaufs kann man als Tourist am besten mit einem Schiff der Weißen Flotte begleiten. Der bekannteste Ort in der Sächsischen Schweiz ist sicher der Kurort Bad Schandau, der mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Wanderrouten aufwarten kann.

Nachts an der Elbe in Dresden

Besonders die Gegend in und um Dresden ist eng mit der Elbe verbunden. Man muss einfach auf den Brühlschen Terrassen in Dresden gestanden und das wunderbare Elbpanorama genossen haben. Zahlreiche Schlösser und Burgen begleiten die Elbe bei ihrem Lauf durch Sachsen und Sachsen-Anhalt an ihren Ufern. Dazu gehören bekannte Bauwerke und Gärten wie das Schloss Pillnitz,  das Dresdner Residenzschloss, die Albrechtsburg in Meißen und das Schloss Hartenfels in Torgau.

Besonders durch das Wirken von Luther bekannt geworden ist Wittenberg, ein Kleinod in Sachsen-Anhalt, dessen Gedenkstätten für den großen Reformator zum weltkulturerbe der UNESCO gehören. Auch wenn Dessau über die Landesgrenzen von Deutschland hinaus nicht so bekannt sein dürfte, so sind doch die in der Nähe liegenden Gartenanlagen von Wörlitz ein Stück Paradies, zu dem Besucher aus ganz Europa strömen. Dieser riesige Landschaftsgarten mit kleinen Schlössern, Wasseranlagen und wunderbarem Baumbestand gehört neben Dresden zu den Hauptreisezielen am Lauf der Elbe.

Nicht weniger sehenswert als die anderen Städte auf dem Weg der Elbe sind Magdeburg und Wittenberge. Die Stadt Wittenberge liegt bereits in Brandenburg und hat eine gewisse Namensähnlichkeit mit der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt.

In Niedersachsenpassiert die Elbe wunderbare Talauen, in denen zahlreiche Wasservögel zu Hause sind.

Nun erreichen wir Hamburg. Die größte Stadt an der Elbe bildet auch gleichzeitig das Ende des langen Weges der Elbe durch diese herrlichen Landschaften Mitteleuropas. Hamburg gilt für viele Menschen als die beliebteste und lebenswerteste Stadt in Deutschland. Die Stadt an Elbe und Alster hat ein wirklich einmaliges Flair, zu dem der riesige Hafen genauso beiträgt wie Kultur und Lebensart der Einwohner der Metropole.

Wir sind der Elbe nun auf ihren wichtigsten Stationen bis zur Mündung gefolgt Suchen sie sich für ihren nächsten Urlaub oder die Wochenendreise einfach ein paar Orte heraus und genießen sie für ein paar Tage das Flair und die Inspiration der Elbe, die schon große Musiker wie Richard Wagner und Carl Maria Weber in ihrer Zeit empfunden haben. Beide waren Hofkapellmeister in Dresden und vielleicht wären einige ihrer Opern anders komponiert worden, wenn der romantische Einfluss dieses Flusses nicht gewesen wäre.

Panorama der Elbschlösser bei Dresden