Schlagwort-Archive: Weihnachtsmarkt

Stuttgarter Weihnachtserlebnis

Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Über 300 weihnachtlich geschmückte Buden und Verkaufsstände, hunderte von Tannenbäumen mit warmem Lichterschmuck, der Duft von Glühwein, Bratwürsten und knusprigem Gebäck bilden Kulisse und Ambiente für einen der schönsten und größten Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Stuttgarter Weihnachtserlebnis weiterlesen

Weihnachten in Prag

Weihnachtsmärkte in Prag

weihnachtsmarkt-prag-tschechienPrag kann mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten aufwarten. Wenn diese im Lichterglanz der weihnachtlichen Beleuchtung erstrahlen dann bleibt auch der Glanz in den Augen der zahlreichen Besucher und Gäste nicht aus. Die Romantische Stimmung von Prag zur Weihnachtszeit ist wirklich kaum zu übertreffen.

Die einzigartige historische Kulisse der Goldenen Hauptstadt der Tschechischen Republik ist umfangreich geschmückt und besonders in der einbrechenden Dunkelheit durch eine zauberhafte und festliche Atmosphäre von einer enormen Faszination geprägt.

Auf den großen und kleinen Prager Weihnachtsmärkten kann man traditionelle und internationale Weihnachtsgeschenke, handgemachte Unikate und natürlich kulinarische Köstlichkeiten aus Böhmen erstehen.

Begleiten Sie uns auf einem Streifzug durch die weihnachtliche Welt von Prag.

Märkte und Events im weihnachtlichen Prag

Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring (Staroměstské Náměstí)

weihnachten-in-prag-2014Der Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring ist der größte und bekannteste Markt in ganz Böhmen. Er gilt sogar als einer der bekanntesten und schönsten Weihnachtsmärkte Europas.

Ein riesiger Weihnachtsbaum mit Tausenden Lichtern erhellt die Nacht, sorgt für weihnachtliches Flair und begleitet mit seinem Schein die Gäste auf ihrem Rundgang.

Am Tag der Eröffnung, am Samstag, den 26.11.2016 findet ab 17 Uhr das feierliche Anzünden der Weihnachtsbaumlichter auf dem Altstädter Ring statt.

Wenn man über den Weihnachtsmarkt mit den vielen kleinen Holzbuden schlendert und vielleicht auch einen Tag erwischt, an dem die Touristenströme sich in Grenzen halten, kann man das umfangreiche tradiotionelle und moderne Angebot an Waren in Ruhe betrachten. Die Händler präsentieren vor allem tschechisches Kunsthandwerk, darunter Glaskugeln in vielen Farben, Holzspielzeug und Keramik.

Natürlich ist auch für den Gaumen gesorgt. Egal ob man einen deftigen oder süßen Imbiss vorzieht, die Auswahl ist reichlich und lässt keine Wünsche offen.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes auf dem Altstädter Ring:

26. November 2016 – 1. Januar, 10:00 – 22:00 Uhr

Weihnachten am Wenzelsplatz

weihnachten-in-prag-am-wenzelsplatzDer Wenzelsplatz im Zentrum von Prag mit seinem weithin sichtbaren Denkmal hat für die Einheimischen und auch ihre Gäste schon immer eine magische Anziehungskraft gehabt. Diese Magie erhöht sich zur Adventszeit noch einmal.

Der zweitgrößte Weihnachtsmarkt in Prag findet im unteren Teil des Wenzelsplatzes statt. Man kauft sich am besten ein Glas Glühwein, wärmt sich damit auf und bummelt entlang der vielen Buden. Weihnachtsspezialitäten wie Zopfkuchen oder Oblaten laden zum Verkosten ein. Viele der angebotenen Waren sind handgemacht und besonders die originalen und originellen Holzspielzeuge, Glasarbeiten und Stahlkunstwerke sind als Mitbringsel und Weihnachtsgeschenk für die Familie und Freunde geeignet.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes am Wenzelsplatz:

26. November 2016 – 6. Januar, 10:00 – 22:00 Uhr

Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz

Der geschichtsträchtige Platz des Friedens im Herzen des Stadtteils Vinohrady kann mit zahlreichen spektakulären Wahrzeichen aufwarten. Dazu gehören neben dem Nationalhaus, die St.-Ludmila-Kirche sowie das Vinohrady-Theater.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz eröffnet jährlich als Erster die Weihnachtsmarktsaison. Der bei Einheimischen sehr beliebte Markt ist mit etwa 60 Buden und Ständen kleiner als die größeren Märkte in der Altstadt und am Wenzelsplatz.

Bei Einheimischen und Besuchern ist er aber gerade wegen seiner Überschaubarkeit beliebt und ist mehr als nur eine Alternative zu den großen Weihnachtsmärkten.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes auf dem Friedensplatz:

20. November bis 24. Dezember 2016

Weihnachtsmarkt auf dem Platz der Republik

Der Weihnachtsmarkt am Platz der Republik gilt als der Ort für Liebhaber von kulinarischen Köstlichkeiten der regionalen Küche. Hier können typisch tschechische Spezialitäten ausprobiert werden.

Dazu gehören u.a. über dem Feuer gegrillter Schweinebraten und leckere Würste. Alles deftig und reichlich, wozu natürlich hervorragend eines der berühmten tschechischen Biere wie Pilsner Urquell, Budvar und Staropramen passt.

Alternativ kann man aber auch zu frisch zubereitetem Kuchen und Gebäck mit Kaffee, Tee oder Glühwein greifen. Typisch für Prag ist eine spezielle gerollte und mit Zucker bestäubte Teigware.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes auf Platz der Republik:

25. November bis 24. Dezember 2016

Weihnachtsmarkt auf der Prager Burg

prager-burg-hradschin-bei-nachtDie Prager Burg ist weltbekannt und wahrlich nicht zu übersehen.

Mehr als 70 festlich geschmückte Weihnachtsstände präsentieren auf dem Wahrzeichen von Prag klassische, traditionelle und ausgefallene Weihnachtsgeschenke und tschechische Leckerbissen.

 

Öffnungszeiten: 28.11.2015 – 03.01.2016, täglich von 09.00 – 21.00 Uhr.

Der Laternenanzünder auf der Karlsbrücke

In der Zeit vom 29.11. bis 23.Dezember kurz nach 16 Uhr können Sie jeden Tag auf der Karlsbrücke einen historisch begleiteten Laternenanzünder treffen. Er bewegt sich von Laterne zu Laterne und zündet mit einem brennenden Docht an einem langem Stab die historische Gas-Straßenbeleuchtung an. Eine schöne Gelegenheit für einige originelle Fotos.

Die Eislaufbahn auf dem Obstmarkt

Die Eisbahn auf dem Obstmarkt ist ein wunderbarer Platz, um vor der Kulisse der Prager Altstadt einige Runden auf den stählernen Kuven zu drehen.

Öffnungszeiten: 5. Dezember 2016 – 6. Januar

kind-auf-eis-schlittschuhlaufen


Fotos: ©Antonio Gravante – Fotolia;  © Jiri Foltyn – Fotolia.com; ©Ionia – Fotolia; ©yanlev – Fotolia

Der Weihnachtsmarkt in Jena

HanfriedEin Teppich von weißen Flocken hat sich über Jena ausgebreitet. Während die Berge rings um die Stadt in ein dichtes Kleid von Schnee und Eis gehüllt sind ist die Innenstadt nur mit einem leichten Flaum des Winters bedeckt. Der Schnee am Marktplatz reicht aber aus, um dem ehrwürdigen Johann Friedrich auf seinem Denkmalssockel die Sicht zu nehmen. Sein Bart und seine Augen sind mit Schnee bedeckt und er kann den Trubel da unter sich kaum erkennen.

Hanfried, so wird der Gründer der Jenaer Universität von den Einwohner genannt. Sein Denkmal steht inmitten des historischen Marktplatzes und so wird er immer Zeuge und Teilnehmer aller Jenaer Stadtfeste.

Wahrscheinlich gefällt ihm von allen festen und Veranstaltungen da rings um ihn herum der Weihnachtsmarkt am besten. Erstmalig im Jahr 1803 erwähnt hat der Jenaer Weihnachtsmarkt wahrlich eine alte Tradition. In den 4 Wochen vor dem Weihnachtsfest treffen sich hunderte von Einzelhändlern, Handwerkern und Gastronomen um einen der schönsten Weihnachtsmärkte von Thüringen zu betreiben. So zieht es seit zwei Jahrhunderten in jedem Jahr Zehntausende von Einheimischen und Gästen in die Altstadt von Jena. Sie alle lieben diesen Markt inmitten historischer Gebäude und Fassaden wie dem Rathaus, der Göhre, dem Pulverturm und anderen Sehenswürdigkeiten der Zeiss-Stadt.

TurmbläserAuch wenn Hanfried durch seine Binde aus Schnee nichts sehen kann so wird er doch den verlockenden Duft von Gebratenem und Gebackenem riechen können. Da steigt aber nicht nur der Duft der berühmten Thüringer Bratwurst auf. Wie immer in der Adventszeit gibt es Leckereien aller Art udn natürlich darf auch der Glühwein nicht fehlen.

Jeden Tag um 17 Uhr ertönt Blasmusik aus den Fenstern des Turmzimmers im historischen Rathaus. Weihnachtliche Klänge schallen über den Marktplatz und lassen nicht nur Hanfried als Denkmal ganz andächtig lauschen. Die klare und kühle Luft trägt die weihnachtlichen Melodien quer durch die Jenaer Altstadt und wird auch diejenigen daran erinnern, die in ihren Stuben am warmen Ofen sitzen: Es ist bald Weihnachten.

Wer zum Urlaub in Thüringen weilt oder selbst Einwohner des Freistaates ist sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und Jena in der Adventszeit einen Besuch abstatten. Parkplätze sind in der Regel ausreichend vorhanden oder man reist einfach bequem mit der Bahn an.

Die Öffnungszeiten für den Jenaer Weihnachtsmarkt 2012 sind:

Täglich vom 26. November bis zum 23.Dezember 2012 in der Zeit von 10 – 21 Uhr.

Kommen sie vorbei und lernen sie Jena, den Weihnachtsmarkt und natürlich Hanfried kennen.

Weihnachtsmarkt

Dresdner Weihnachtsmarkt

Der Striezel-Markt in DresdenDie Schneeflocken tanzen über fast ganz Deutschland. Es kommt nicht sehr oft vor, dass bereits die ersten Adventswochenenden von Schnee und Eis begleitet werden. Städte, Wälder und Wiesen sind mit einer dichten Decke aus Schnee bedeckt und verleihen der Landschaft ein wunderbares Flair von Adventszeit und Weihnachten.

Der Schnee kommt auch den Betreibern und Organisatoren der zahlreichen Weihnachtsmärkte sehr recht. Bei dieser klirrenden Kälte und dem weißen Kleid der Natur schmecken Tee oder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt gleich noch viel besser.

So gibt es auch im Freistaat Sachsen sehr viele große und kleinere Weihnachtsmärkte, die besonders an den Wochenenden und in den Abendstunden reichlich besucht sind.

Der wohl schönste Weihnachtsmarkt in ganz Sachsen befindet sich in der Landeshauptstadt – der Dresdner Striezelmarkt. Die Dresdner Innenstadt ist aber in jeder Adventszeit nicht nur Schauplatz eines einzelnen Weihnachtsmarktes. Quer durch die Innenstadt ziehen sich verschiedene Marktplätze mit unterschiedlichen Themen und Angeboten.

Der bekannteste und größte Weihnachtsmarkt in Dresden ist aber der Striezelmarkt, der in jedem Jahr in den Wochen vor Weihnachten Zehntausende von Dresdnern und Besucher aus aller Welt in die Landeshauptstadt von Sachsen lockt. Eingerahmt von der Silhouette alter und moderner Gebäude wie der Kreuzkirche kann man neben dem Genuss all der kulinarischen Köstlichkeiten auf die Suche nach passenden Geschenken gehen oder sich auf Karussell oder Riesenrad vergnügen. Die Weihnachtspyramide, die riesige Weihnachtstanne, der begehbare große Lichterbogen oder der übergroße Adventskalender sind nur einige der Attraktionen dieses Weihnachtsmarktes.

Die Öffnungszeiten des Dresdner Striezel-Marktes 2012 sind von 10 – 21 Uhr vom 28.11. – 23.12.2012. Am 24.12.2012 hat der Striezelmarkt noch einmal kurz von 10 – 14 Uhr geöffnet. dann kann man direkt nach Hause zur großen Bescherung gehen.

Man kann das Flair des Striezel-Marktes in Dresden kaum beschreiben – man muss ihn einfach besucht haben und wird ihn genauso lieben wie die gesamte Stadt, die nicht umsonst als Elbflorenz bezeichnet wird. Der Besuch der Dresdner Weihnachtsmärkte lässt sich ganz einfach mit der Besichtigung solch bekannter Wahrzeichen wie dem Zwinger, der Frauenkirche oder des Grünen Gewölbes verbinden. all dies befindet sich direkt in der Innenstadt und nur wenige Gehminuten voneinander entfernt.

Ein Adventswochenende in Dresden – dies wird man mit Sicherheit nicht bereuen und es wahrscheinlich im Folgejahr wieder machen.

Weihnachtsmarkt